Klärschlammvererdung


Frage 1: Wie kriege ich den Klärschlamm nach zehn Jahren denn wieder raus aus Ihren Klärschlammvererdungsanlagen?

Frage 2: Wie sind die Beladungs- und Räumintervalle bei der Klärschlammvererdung?

Frage 3: Geht die sumpfpflanzenbasierte Klärschlammvererdung auch für anaerobe Fäkalschlämme aus Klärgruben bzw. septic tanks?
 



Antwort zu Frage 1:Wie kriege ich den Klärschlamm nach zehn Jahren denn wieder raus aus Ihren Klärschlammvererdungsanlagen?

Zum Beispiel mit Langarmbaggern.


Die oben im Schnitt gezeigte Anlage sieht so in der Realität aus (Ilsede, Groß Lafferde).





Bei kleineren Anlagen auch mit gewöhnlichen Baggern, hier z.B. in Lahstedt-Münstedt.


 


Antwort zu Frage 2:Wie sind die Beladungs- und Räumintervalle bei der Klärschlammvererdung?






Antwort zu Frage 3: Geht die sumpfpflanzenbasierte Klärschlammvererdung auch für anaerobe Fäkalschlämme aus Klärgruben bzw. septic tanks?


Ja!  Ein Beispiel aus Deutschland ist die Hausklärschlammvererdungsanlage für Offensen-Schwachhausen-Nordburg in der Samtgemeinde Flotwedel.
 


 Ein Beispiel aus Indien finden Sie unter folgendem Link: FSM für Leh town.

Downloads

Einsatzgebiete