Hygienisierung


Frage 1: In Ihren Vorträgen betonen Sie, dass die Hygienisierungsleistung von Pflanzenkläranlagen der von konventionellen Kläranlagen überlegen sei. Gilt das denn auch für Protozonen oder nur für die gängigen bakteriellen Indikatororganismen wie E.coli, Gesamtcoliforme, Fäkalstreptokokken und Viren? Und was ist mit Salmonellen?

 



Antwort zu Frage 1:In Ihren Vorträgen betonen Sie, dass die Hygienisierungsleistung von Pflanzenkläranlagen der von konventionellen Kläranlagen überlegen sei. Gilt das denn auch für Protozonen oder nur für die gängigen bakteriellen Indikatororganismen wie E.coli, Gesamtcoliforme, Fäkalstreptokokken und Viren? Und was ist mit Salmonellen?

Pathogens from untreated wastewater

Origin of infections in conjunction with irrigation water:
  • Human and animal feces
→ contaminated food, soil or water

Hygienization:
  • Definition: Reduction of pathogenes germs to minimize risk of infection
  • Aim: WHO standards for water reuse, no sterilisation!
Waterborne pathogenic germs:
  • Bacteria: Shigella, Salmonella, Campylobacter, Escherichia coli O 157 (EHC), Yersinia, Vibro cholerae
  • Protozoa: Giardia, Entamoeba, Ciliates, Cryptosporidium
  • Enteroviruses
  • Helminiths
Pilotplan Langenreichenbach, Germany

Pretreatment:
Composting filter
2-stage biological treatment in constructed wetlands
Pilotplant Langenreichenbach, Germany: Performance of a 2-stage constructed wetland: E. coli -Reduction


Quelle: Baeder-Bederski et al. 2005
 
Downloads

Einsatzgebiete