Referenzen Sumpfpflanzendächer

Realisierte Projekte


Unsere Vision:

Wir wollen, dass die riesigen ungenutzten Flächen auf den Dächern der zahllosen Großstädte begrünt werden, d.h. Sauerstoff produzieren, Kohlendioxid binden, Staubbelastungen reduzieren, Wasserdampf erzeugen und dadurch klimawirksam städtische Hitzeinseln abkühlen, regenzeitbedingte Spitzenabflüsse puffern und der Erhaltung der Artenvielfalt (Insekten, Vögel) dienen.

Daher wollen wir einen gesetzlichen Zwang zur Dachbegrünung, denn Demonstrationsprojekte sind zwar nützlich, verändern aber nicht das Stadtklima.

Wir brauchen Masse (... und Klasse), also Quadratkilometer an begrünten Dachflächen, um nennenswert klimawirksam zu werden.

Unser Vorschlag:

Das Sumpfpflanzendach (wetland roof) , aber gerne auch all die anderen Varianten von begrünten Dachflächen oder Fassaden.


Folgende alternative Begriffe haben wir uns ausgedacht, ein paar wenige Synonyme werden auch schon international verwendet:

Deutsch:
Sumpfdach; Sumpfpflanzendach; bewässertes Kühlungsdach; Sumpfpflanzenkühldach; multifunktionales (Sumpfpflanzen-) Gründach; multifunktionale Dachvegetation; Hydrovegetationsdach

Englisch:
wetland roof; irrigated wetland roof; cooling wetland roof; marsh plant cooling roof; wastewater treatment wetland roof; greywater treatment and cooling wetland roof; (irrigated) green roof for cooling and wastewater treatment; swamp on the rooftop (zugleich auch eine neue Cocktail-Marke by Blumberg Engineers J ); cooldown your rooftop (das ist der mit-ohne Alkohol J ); rooftop watergarden; stormwater management by green wetland roofs; blue roof; sky garden; treatment roof; green treatment roof; constructed wetroof


Großstadtperspektive Shenyang, China

 

Smog in Harbin, China


Unser Sumpfpflanzendach in Braunschweig


Unser Sumpfpflanzendach in Jena



Was ist ein Sumpfpflanzendach oder wetland roof?

1. Ein Gründach, dass mit einer üppigen hydrophilen Pflanzenartenvielfalt bestückt ist, die man sonst nur als Teichrandvegetation kennt, z.B. Blutweiderich, Sumpfdotterblume, Wasserschwertlilien, Binsen und Seggen u.a. - und eben nicht mit trockenheitsresistenten Sukkulenten wie bei extensiven Standardgründächern.
2. Ein Gründach, das über eine ständige Bewässerung im Sommerhalbjahr verfügt: Regenwasser der Dach- oder Hofflächen wird in einer Zisterne gesammelt und zeit- und mengenprogrammiert (Bewässerungscomputer) in temperaturabhängigen Intervallen auf das Dach zurückgepumpt.





Ein großer Teil des zugeführten Wassers verdunstet - und kühlt das Dach durch Strahlungskühlung, Evapotranspiration und Konvektion - ,überschüssiges Wasser fließt über die Dachrinnen wieder zurück in die Zisterne.







3. Die Sumpfpflanzen (Helophyten) werden zunächst in der Regel auf einer wasserspeichernden Vegetationsträgermatte mindestens ein Jahr gärtnerisch vorkultiviert, bevor diese auf dem Schräg- oder Flachdach installiert wird.

Wasserspeicher- und Vegetationsträgeramatte






Unterseite einer durchwurzelten Sumpfpflanzenträgermatte




Sumpfpflanzendächer bzw. wetland roofs dienen der Klimatisierung und Kühlung von Gebäuden und Produktionsstätten (ca. 5-10 °C Temperaturabsenkung) und sind bei großflächiger Anwendung in urbanen Ballungsgebieten eine der derzeit effektivsten umsetzbaren Möglichkeiten, der Überhitzung der Großstädte und zunehmenden Feinstaubbelastung entgegenzuwirken.

Sie sind untrennbar mit der Regenwasserbewirtschaftung - und damit zugleich dem Überflutungsschutz - verbunden, können fallweise aber auch schwerpunktmäßig zur Abwasserreinigung - durchaus nicht nur für Grauwasserrecycling - genutzt werden. Beabsichtigt oder als positiver Begleiteffekt ergibt sich stets eine Artenschutzwirkung (Biodiversitätsförderung und -erhaltung).
 

Versuchsdach zur Grauwasserreinigung mit Sumpfpflanzendach
 
Wir suchen Kooperationspartner mit dem Ziel, Sumpfpflanzendächer als eine innovative Variante der Gründächer weiterzuentwickeln und weltweit zu vermarkten. Ergänzende Hinweise zu unserem wetland roof- Konzept finden Sie unter dem folgenden Link:

http://blumberg-engineers.com/de/22/sumpfpflanzendaecher



 

Diese Sumpfpflanzendächer sind nicht von uns geplant worden. Wir bedanken uns bei der Verbandsgemeinde Weilerbach (Bundesland Rheinland-Pfalz) für die Erlaubnis zur Veröffentlichung !
 
Hydrovegetationsdach Gesamtschule Weilerbach
 
Dachfläche:  ca. 80 m² 
Wasserhöhe : 15 cm
Bepflanzung mit Seggen, Binsen und verschiedenen blühenden Sumpfpflanzen wie Schwertlilien
 
Speisung über ca. 300 m² Dachfläche und 20 m³ Zisterne, der zugleich für die WC-Spülung des Anbaues verwendet wird.
 
                   

Kleines Wasserdach  Gesamtschule Weilerbach
 
 Größe: ca. 8 m²
Wasserhöhe: ca. 15 cm
Bepflanzung mit Seggen und blühenden Sumpfpflanzen